tier-wege gegen tiertransporte tierrechte austria österreich 2011

Mach mit beim tierschutzlauf 2011 tier-wege vgt donauinsel wien

tier-wege news
tier-wege termine 2009
tier-wege bekämpft tiertransporte
tier-wege baut mahnmal gegen tiertransporte
tier-wege fordert tierrechte
tier-wege sammelt unterschriften gegen tiertransporte
tier-wege läuft gegen tiertransporte
vegane tipps vegetarische lebensweise
aktiv werden hilf mit
mitglied werden bei tier-wege spenden
tier-wege shop
tier-wege stellt sich vor
tier-wege kontakt

"Die Tier-WeGe"
A-8200 Gleisdorf
Tel: +43 (0664) 2502099
Fax: +43 (03112) 6640-4
info@tier-wege.at

Unser Hilfskonto:
Kto. 86310.605.320
BLZ: 14000
Bawag Graz-Andritz


IBAN: AT801400086310605320
BIC-Code: BAWAATWW





 


tier-wege news 2011 tier-wege archiv 2010 tiertransporte
krähen störche steiermark landtag politik will abschuss jagd auf geschützte vögel 2011

Steirischer Landtag will mit Gesetzesnovelle geschützte Vogelarten 'bei Bedarf' erschießen lassen !

21.06.2011:
Jetzt reicht es endgültig ! Nicht genug, dass die Steiermark und noch ein paar andere österreichische Bundesländer seit ein paar Jahren EU-weit geschützte Vogelarten wie zB Krähen oder Eichelhäher mittels Ausnahmegenehmigungen von JägerInnen erschießen lassen.
Heute soll doch tatsächlich im steirischen Landtag eine übereilte Gesetzesnovelle beschlossen werden, wonach künftig geschützte Vögel erschossen werden dürfen, wie zum Beispiel
- Krähen wegen angeblicher Ernteschäden
- oder Störche wegen "Störung" des Events 'Airpower' in Zeltweg

Lange genug war es nun ruhig ! Nun protestieren wir lautstark mit vielen anderen österreichischen Tierschutzorganisationen gegen die geplante Massentötung der Raben und gegen die Gesetzesänderung, dass streng geschützte Vögel auf die Abschusslisten der Jägerschaft bringt !
Wir sagen: Eine zivilisierte Gesellschaft lehnt das Ermorden von Lebewesen ab !

schweinetransport tiertransport mai 2011 tier-wege schlachthof

Mehrere deutsche Schweine-Tiertransporte steuern steirischen Schlachthof an !

25.05.2011:
Einer unserer aufmerksamen Tierschützer beobachtete deutsche Tiertransporter, mit Schweinen beladen, wie sie einen steirischen Schlachthof ansteuerten ... Hunderte dieser Tiere waren vom nordwestlichen Deutschland nahe der französischen Grenze (Höhe Strassbourg) in die Steiermark gekarrt worden - nur um hier geschlachtet zu werden ! Lebendtiertransporte verursachen immenses Tierleid ! Wir kämpfen schon lange dagegen an - und wir sind optimistisch, dass diese Tierquälerei eines Tages verboten wird ... Schließlich leben wir in einer kultivierten Zivilisation, oder ...? Hier eine Fotostrecke der noch lebenden Tiere ... inzwischen sind sie schon tot ... Augen und Blicke sagen mehr als viele Worte !

frankie schinkels tier-wege niki kulmer 2011 veganmania st. pölten

Der Auftakt der veganen Sommerfeste "Veganmania" in St. Pölten war fulminant !

14.05.2011:
Die Saison der "Veganmanias" - der veganen Sommerfeste - wurde letzten Samstag in St. Pölten eröffnet. Es war ein tolles Fest und wir waren natürlich mit dabei ! Bedanken möchten wir uns herzlich beim holländischen Fußballstar und Toptrainer Frankie Schinkels, der bei uns gegen Langstrecken-Tiertransporte unterzeichnete ! Und danke an alle AktivistInnen, die das Fest zu einem so tollen Tag machten, trotz zwischenzeitlichen Regenschauers :-))
Nächsten Samstag geht es bereits weiter in Linz: Beim "Fair Planet Festival" ... Wir freuen uns auf deinen Besuch bei unserem Infostand !

rindertransport tschechisch für österreichischen schlachthof tier-wege.at

Österreichischer Tiertransporter mit tschechischen Rindern für österreichischen Schlachthof !

13.05.2011:
Wir von der Tier-WeGe kämpfen gegen die qualvollen Lebendtiertransporte ! Doch nicht nur 'ausländische' Transporteure bringen die sogenannten "Nutztiere" über lange Strecken von A nach B ... Dieses Mal konnte ein aufmerksamer Tierschützer einen österreichischen Tiertransport hautnah sehen, der tschechische Rinder in Richtung Süden zu einem Schlachthof karrte ... Gesetzlich handelt es sich dabei (leider) sicher um einen 'Kurzstrecken-Tiertransport', doch leiden müssen die Tiere auf jeden Fall ! Wir fordern ein AUS für Lebendtiertransporte !

niki tier-wege welschlauf marathon geschafft tiertransporte

Marathon gegen Tiertransporte: Niki schaffte die 42,2 km !

09.05.2011:
Eine Wahnsinns-Leistung legte Niki Kulmer vergangenen Samstag hin: Er lief beim welschlauf.at den gesamten Marathon ! Also die komplette Distanz von 42,2 km und das noch dazu beim schwersten Marathon Österreichs ... Es waren nämlich insgesamt 1440 Höhenmeter beim Lauf zu überwinden. Das vorangegangene Training bestand aus einem 20 km-Lauf und einem 15 km-Lauf. Wir gratulieren ihm herzlich zu dieser Spitzenleistung ... Denn natürlich ließ sich Niki nicht nehmen, für die Tiere zu laufen ... Das hieß in diesem Fall: Vollkörper-Kuhkostüm und mit Tafeln "Gegen Tiertransporte".
Niki: Wir sind stolz auf dich und sagen nur: Go VEGAN ;-))
Und wir gratulieren natürlich auch Jochen von der Tierrechtsinitiative Steiermark, der in einer Spitzenzeit den Halbmarathon absolvierte !
tierschützer prozess freispruch 2011

Endlich ! Alle 13 TierschützerInnen sind heute freigesprochen worden !

02.05.2011:
Wir sind überglücklich ! Die massive Verfolgung der Tierschutzszene, die in einem Monsterprozess, der über 14 Monate dauerte, ist seit Montag Geschichte ! Alle TierschützerInnen wurden in sämtlichen Anklagepunkten freigesprochen. Nun treten wir vehement für eine Evaluierung des Mafiaparagrafen 278 ff ein, der Hauptgrund war, dass dieser skandalöse Prozess überhaupt stattfinden konnte. Hier geht es nicht nur um uns TierschützerInnen ...

Dieser "Terrorparagraf" bedroht die Grundrechte ALLER ÖsterreicherInnen ! Das muss der Bevölkerung bewusst werden. Denn mit diesem Paragraf werden Überwachung und Verfolgung durch Justiz und Polizei zu einem Leichten. JedeN kann es treffen, wie die derzeitige Lage zeigt: Väter wurden nach diesem Paragraf verfolgt, KunststudentInnen, die sich für Asylanten einsetzen und und und. Die neue Justizministerin Karl ist gefordert ...

tier-wege tierrechtsdemo wien 2011 april

Demo für Tierrechte in Wien war ein Hit !

30.04.2011:
Am Samstag, den 30.4. war es in Wien wieder soweit. Die große Demo für Tierrechte, organisiert vom VGT und unterstützt von vielen Tierrechtsorganisationen führte von der Mariahilferstraße ins Zentrum Wiens. Wir waren natürlich dabei ... Einmal mehr haben wir lautstark für mehr Rechte für Tiere plädiert. Und das nicht ungehört ;-) Es war grandios und toll mit so vielen engagierten Menschen durch die Straßen Wiens zu ziehen ...

tierwege tier-wege jagddiskussion 2011 tillmitsch

Hitzige Jagddiskussion in Tillmitsch

20.04.2011:
Schießen auf gezüchtete Tiere, wie zum Beispiel auf Fasane, Hasen oder Enten ... Das Abschießen von geschützten Vogelarten wie Krähen oder Raben ... Krankheiten des Wildes durch 'Mastfütterung' mit zB Silage, nur damit die Tiere im Wald schneller wachsen und somit schneller erschossen werden können ... Tiertransporte mit gezüchteten Wildtieren wie Fasanen oder Feldhasen, nur um einer Jagdgesellschaft als lebende Tonscheiben zu dienen ... Erschossene Haustiere wie Hunde oder Katzen, wo sich in letzter Zeit die Jägerschaft besonders von sich reden macht ... Die Unmengen von Bleischrot, die auf unseren Wiesen, Feldern und in den Gewässern Tiere und das Grundwasser vergiften ... Das sind nur ein paar Punkte, die gegen die Jagd sprechen. Und natürlich kommt dazu die vielfache Tierquälerei ... Niki Kulmer war bei der Jagddiskussion in Tillmitsch als Vertreter der Tier-WeGe eingeladen ...

tier-wege tierwege schlachthof demo 2011 konsequent

Die Tier-WeGe macht nun bereits die 8. Woche Schlachthof-Demos ...


18.04.2011: ...
Vorbeifahrende Tiertransporte bestätigen unser Denken immer wieder ... Wir versprechen den Tieren, die uns durch die Gitterstäbe anschauen, dass sie nicht umsonst sterben - wir werden ihnen irgendwann mit ihren letzten Lebendfotos von ihnen helfen können ... Ja, dass hoffen wir von ganzem Herzen ! Dass es den KonsumentInnen eines Tages wirklich bewusst wird, dass sie aufwachen und sehen, welch hohen Preis ihr Fleischkonsum hat ... Unzählige Tiere müssen für diesen Egoismus sterben, obwohl diese Tiere leben wollen ! Den Tieren wird von uns Menschen ihr Leben geraubt ... wir bestehlen sie ihres kostbaren Gutes: ihres einzigen kurzen Lebens ...

tier-wege pelzdemo frankfurt 2011 märz

Die Tier-WeGe bei der großen Anti-Pelzdemo in Frankfurt ...

04.04.2011:
Ca. 1500 TierschützerInnen machten sich am Samstag, den 26.03.2011 in Frankfurt auf den Weg, um gegen das Verkaufen und Tragen von Pelz zu demonstrieren. Lautstark skandierten die AktivistInnen und so auch wir von der Tier-WeGe. Es war ein perfekt organisiertes Event, wo sich jedermann und jedefrau mit veganem Essen stärken konnte und im Anschluss an die Demo fand sogar eine Pary statt, wo neben vielen tollen MusikerInnen auch ALBINO seine Rapsongs zum Besten hielt. Wir waren begeistert: von den vielen tollen Menschen, von der Superstimmung und vor allem von den vielen TeilnehmerInnen an der Anti-Pelzdemo !

robbenjagd 2011 kanada

Die Robbenjagd in Kanada ist wieder voll im Gange !

24.03.2011:
Vergangenes Jahr machte eine frohe Botschaft die Runde: Die EU verbot den Handel mit 'Robbenprodukten'. Doch leider hat Kanada nun einen neuen Abnehmer für die Tierqualprodukte gefunden - nämlich China ! Das tausendfache Abschlachten ist so auch 2011 voll im Gange.
Die EU boykottiert also mittlerweile den Handel mit Robbenprodukten. Daraufhin jubelten TierschützerInnen weltweit. Nach ihren Schätzungen rettete das Verbot allein im vergangenen Jahr einer Viertelmillion Jungrobben das Leben ...

tier-wege vereinbarung bürgermeister bodzentyn viehmärkte polen 2011

Tier-WeGe war wieder in Polen: Vereinbarung mit Bürgermeister getroffen

03.03.2011:
Durch intensive Recherchen, Gespräche mit PolitikerInnen und die Unterstützung vieler TierschützerInnen und internationaler Medien konnte ein Zeichen gesetzt werden ! Der Bürgermeister sowie der Kreisveterinär konnten diese Beschwerdewelle nicht länger ignorieren und kamen immer mehr in Bedrängnis, sodass der Rindermarkt schließlich geschlossen wurde.
Nach der erfolgreichen Schließung des grauenhaften Rindermarktes in Bodzentyn/Polen machten sich AktivistInnen der Tier-WeGe erneut auf den Weg um die Situation vor Ort zu kontrollieren. Der Rindermarkt war definitiv geschlossen, doch leider fand er an anderer Stelle illegal statt ...

sau mutterschwein schwein kastenstand

Tier-WeGe fordert das sofortige Verbot für Sauenhaltung in Kastenständen !

28.02.2011: Noch immer ist es üblich, dass weibliche Schweine, die als 'Gebärmaschinen' so oft wie möglich Ferkel für die Schweineindustrie gebären müssen, den größten Teil ihres Lebens in unvorstellbar engen Rundumgefängnissen verbringen müssen. Den sogenannten Kastenständen oder "Eisernen Jungfrauen". Nun fordern wir mit vielen anderen Tierschutzorganisationen, dass diese Tierquälerei sofort verboten wird, denn die Sauenhaltungs-Verordnung wird zur Zeit im Gesundheitsministerium überarbeitet. Hier unsere Stellungnahme ...

tier-wege geschafft polen bodzentyn rindermarkt geschlossen 22. februar 2011

Wir haben es geschafft: Der tierquälerische Rindermarkt in Bodzentyn (PL) wurde geschlossen !

23.02.2011: Ein unglaublicher Erfolg für uns ! Der furchtbare Rindermarkt in Bodzentyn, Polen, wo wir vor kurzem wieder unsagbare Tierquälerei aufgedeckt haben, wurde gestern Nachmittag vom zuständigen Landkreis-Tierarzt geschlossen ! In vielen polnischen Medien wird heute von diesem Erfolg für den Tierschutz berichtet. Doch wir bleiben natürlich dran ... schließlich wird es sicher Bemühungen geben, den Markt wieder zu öffnen bzw. werden die Pferdemärkte in Bodzentyn nach wie vor abgehalten. Ein Danke an die großartigen polnischen AktivistInnen der Tier-WeGe, die nächtelang mit Polens zuständigen Stellen und Medien in Kontakt waren !

tier-wege megastall schweine muttersauen gralla gestoppt

Geplanter Schweinestall Gralla: Der Stall wird NICHT gebaut !

23.02.2011: Wir von der Tier-WeGe waren mit anderen Tierschutzorganisationen dabei, gemeinsam mit der Bürgerinitiative Gralla den Bau des geplanten Mega-Schweinestalls in der Nähe von Gralla zu verhindern. Gestern Abend erreichte uns die freudige Nachricht, dass die BetreiberInnen nun das Projekt nicht in Angriff nehmen werden ! Wir freuen uns sehr und nehmen dieses Vorzeige-Beispiel nun her, um den geplanten Schweinestall in unserer Heimatgemeinde Hofstätten a.d. Raab wirklich zu verhindern. Denn nach wie vor kursieren Gerüchte, dass der von der Mehrheit der Bevölkerung abgelehnte Stall trotzdem gebaut werden soll ...

schlachthof demo tier-wege februar 2011 graz

Tier-WeGe demonstriert gegen das Massentöten in Schlachthöfen

21.02.2011: Wir kämpfen schon lange gegen Tiertransporte - besonders gegen jene über lange Strecken. Und vergangene Woche starteten wir unsere Demos gegen die "Endstation" der meisten Tiertransporte: nämlich gegen Schlachthäuser ! Mehr als 10 AktivistInnen standen von 06:00 morgens bis in den späten Vormittag an Grazer Straßen, wo viele AutofahrerInnen auf ihrem Weg zur Arbeit auf das Thema "Fleisch" aufmerksam gemacht wurden. Auch vor einem Grazer Schlachthof standen TierschützerInnen ...

tierschutz im unterricht tier-wege lassnitzhöhe waldorf tierversuche

Tierschutz im Unterricht: Tier-WeGe-Team berichtet über Tierversuche und Mäuse

09.02.2011: 20 junge Nachwuchs-TierschützerInnen zeigten sich hochinteressiert an der von Niki Kulmer und Manuel Hofbauer gestalteten Tierschutz-Unterrichtsstunde. Und das Hightlight für die Kids ist sicher, dass sie nun ein paar Wochen auf 8 Mäuse aufpassen werden, die aus einem Tierversuchslabor gerettet wurden ...

jagddiskussion markt hartmannsdorf 2011

Jagddiskussion in Markt Hartmannsdorf: Ein interessanter Abend für JagdbefürworterInnen und -gegnerInnen

08.02.2011: Am Donnerstag, den 03. Februar veranstaltete die JVP Umwelt in Markt Hartmannsdorf eine Diskussion rund um das Thema Jagd in Österreich. Eine interssante und kontroverse Podiumsdiskussion wurde von rund 80 BesucherInnen mitverfolgt. Vielleicht ist diese Veranstaltung ein erstes Annähern einer ernsthaften Diskussion zwischen TierschützerInnen und der Jägerschaft ...? Das würden wir sehr begrüßen !

tier-wege rindermarkt bodzentyn polen jänner 2011

Tier-WeGe-Recherche: Rindermarkt in Polen zeigte unfassbare Tiertragödien !

05.02.2011: Der Horror läßt sich fast nicht in Worte fassen ! Ein Team der Tier-WeGe machte sich auf den Weg zu einem Rindermarkt in Polen, der aber nicht der einzige ist ! Und das mussten wir erleben - als "Ursprung" der Langstrecken-Tiertransporte.
Schläge nicht "nur" gegen Tiere - sondern auch gegen die TierschützerInnen ...!
streunerhund poldi aus polen tier-wege gerettet 2011

Tier-WeGe in Polen: Die Rettung des Streunerhundes "Poldi" ...

02.02.2011: AktivistInnen der Tier-WeGe waren in Polen und ihre Fahrt erwies sich als "Schicksalsfahrt" für einen völlig abgemagerten Streunerhund, der von den TierschützerInnen bald liebevoll Poldi genannt wurde.
Poldi musste sich selbständig von seinem Dasein als Kettenhund befreit haben, denn ein dicker Lederriemen um seinen Hals, an dem eine rostige und vor allem schwere, 3-4 m lange Eisenkette befestigt war, sprach für diese Vermutung.
Der Hund hatte bereits viele offene Wunden an Beinen und am Körper, die von der Kette herrührten. Außerdem erschwerte Poldi diese Last sicher auch das Suchen nach Essbarem ... Denn der Streuner war nur noch Haut und Knochen ! Er hätte ohne die Rettung durch die TierschützerInnen die nächste Nacht höchstwahrscheinlich nicht überlebt ...

tier-wege rettet esel luna vor tod

Tier-WeGe rettet Eseldame 'Luna' vor dem sicheren Tod

27.01.2011: Während unseres Infoabends im Dezember vorigen Jahres erreichte uns ein verzweifelter Anruf. Die Eseldame Luna läge am Boden und krümme sich vor Schmerzen ... Wir handelten sofort und mit Hilfe der überaus engagierten Tierärztin Dr. Brandstetter aus Dobl bei Lannach kann Luna nun weiterleben ...
Hier eine wunderschöne (Nach-)Weihnachtsgeschichte :-)

278a tierschutzprozess 2011 farce

Tierschutzprozess: Wann wird dieser "Spuk" endlich beendet ?!


25.01.2011: Seit März 2010 wird nun in Wr. Neustadt versucht, engagierten TierschützerInnen eine 'kriminelle Organisation' anzuhängen. JedeR der diesen Prozess beobachtet weiß, dass dieser Versuch schon längst in ein 'Kasperltheater' ausgeartet ist. Doch noch immer wird weiter verhandelt und ein Ende ist nicht in Sicht ! Wann wird diese Farce endlich beendet und die TierschützerInnen in Ruhe gelassen ? Viele sind schon längst existenzbedroht ...

tierversuchslabor 60 mäuse tier-wege gerettet

Beherzte AktivistInnen der Tier-WeGe retteten 60 Tierversuchs-Mäuse vor dem Tod ! Wer hat einen guten Platz für die kleinen Tiere ?


24.01.2011: Gabi, Manuel und ihre Familie zählen zu den ganz besonderen Menschen: So haben sie vergangene Woche wieder einmal Tieren - in diesem Fall 60 Mäusen aus einem Tierversuchslabor das Leben gerettet ... Zuvor haben sie bereits ein Riesengehege für die kleinen Tiere vorbereitet und bieten den Nagern nun einen wunderschönen Pflegeplatz, bis sich neue 'BesitzerInnen' (keine Schlangenfreunde !) gefunden haben.
Wer möchte solch kleine Freunde haben ? Bitte einfach bei uns melden ...

silvester vegane haute cuisine essen lecker tier-wege

Luxusessen im veganen Stil ? Überhaupt kein Problem, wie unsere heurige Silvesterfeier zeigte !

21.01.2011: Hier möchten wir von unserem heurigen Neujahrsfest berichten. Es ist geradezu Pflicht, euch davon zu erzählen :-) Wir feierten heuer den Rutsch ins neue Jahr in toller Freundesrunde. Und da waren auch Chris + Marta, tolle und nette TierrechtlerInnen, die uns richtige Haute Cuisine-Gerichte auf unsere toll verzierten Teller zauberten. Und das unter dem Motto "Fressservice 278a" als Anspielung auf den noch immer laufenden Tierschutzprozess ... Und vor allem: DIE LÄNGSTE vegane Schokorolle mit stolzen 1,68 Meter war ein Highlight ...
Hier ein paar (Foto)Eindrücke zum Hungrig-Werden ;-)

dioxinskandal konsequenz massentierhaltung

Dioxin-Skandal: Die logische Konsequenz einer irrgeleiteten Tiernutzungsindustrie

21.01.2011: Dioxin: Zur Zeit ist der Skandal rund um das Supergift in Lebensmittel in aller Munde. Zuerst war nur von einem Futtermittel-Hersteller die Rede, der mit Dioxin verseuchte Fette in seine Erzeugnisse gemischt haben sollte, doch der Dioxinska ndal weitet sich rasant aus ... Und die heutige grenzenlose Warenverkehrskette läßt die vergifteten Produkte keinesfalls regional eingrenzen ...

Die Angst grasiert ... in ganz Europa und in anderen Ländern der Welt. Unsere Meinung dazu ? Für uns ist dieser Skandal - wobei er einer unter vielen ist - eine logische Konsequenz des respektlosen und massenhaft tierquälerischen Umgang mit den sogenannten 'Nutztieren' ...

tier-wege schlachthof demo jänner 2011

Schlachthof-Aktionswoche in Österreich: Schlachthöfe sind Schlachtfelder !

19.01.2011: Aufgrund der Initiative vom Verein 'RespekTiere' besuchten TierschützerInnen kreuz und quer Schlachthöfe in Österreich, um davor zu demonstrieren. Wir von der Tier-WeGe schlossen uns natürlich bei diesem Projekt an und besuchten alleine 11 Schlachthöfe.
In dieser Woche werden über 60 Schlachthäuser auf diese Weise "besucht". Mit dieser groß angelegten Aktion sollen KonsumentInnen verstärkt darauf hingewiesen werden, dass für ein Stück Fleisch - egal, ob 'Bio' oder 'konventionell' - Tiere ihr Leben lassen müssen.
Das Leben der Tiere bis zum Schlachthof: Geburt, Tierfabrik, Tiertransport, Tod ...

tier-wege slowenien tiertransport recherche jänner2011

Langstrecken-Tiertransporte: Kreuz und quer um österreichische Straßen herum ...

17.01.2011: Der Langstrecken-Tiertransport-Verkehr hat sich durch unsere intensiven Kontrollen und Aktionen auf die Länder um uns herum verlagert. Das beweist unsere jüngste und mehrtägige Recherche.
Die Spediteure der Schweine-, Kälber-, Rinder-, Hühner- und auch Pferdetransporter nützen die offenen Grenzen, um ihre gesetzeswidrigen Fahrten ungestraft und ohne Probleme ans Ziel zu bringen. Zum Beispiel in Slowenien sieht man nun diese Transporte, die in Österreich von der Polizei wegen Missstände bestraft wurden !


laufdemo tier-wege gegen tiertransporte silvesterlauf graz 2010

Wir beendeten das alte Jahr sportlich für die Tiere - beim Grazer Silvesterlauf

31.12.2010: Trotz des kalten Wetters liefen wir wieder unter dem Motto "Gegen Tiertransporte" beim Grazer Silvesterlauf mit. Mit diesen Laufdemos wollen wir die Menschen 'wachrütteln' und bekommen dafür riesigen Zuspruch ...
Egal, ob es beim Start eines solchen Laufs heiß oder kalt ist, das Kostüm ist das kleinste Übel im Vergleich zu dem, was die Tiere auf den meist elendslangen Tiertransportwegen aushalten müssen: 1000e Kilometer ohne Einstreu, ohne Wasser, unter engsten Bedingungen und egal, bei welchen Temperaturen ...
tier-wege archiv
Unsere Tiertransport-Kontrollen 2009 >>

Unsere Tiertransport-Kontrollen 2008 >>

Unsere Tiertransport-Kontrollen 2007 >>

tier-wege archiv
Ältere Meldungen aus der Welt der Tiere ...
[mehr >>]
 

 

 

 
tier-wege tierrechte gegen tiertransporte 2011

tier-wege termine events infoabend vorträge 2011

tiertransporte

Für den Inhalt verantwortlich:
"Die Tier-WeGe" 2011




 
tier-wege sammelt unterschriften gegen tiertransporte tierwege kontrolliert tiertransporte prüfen check tier-wege laufdemo laufen gegen tiertransporte 2011 tier-wege bekommt österreichischen tierschutzpreis 2010